Die Mazda MX-5 NA Kaufberatung

Sie wollen also einen Mazda MX-5 kaufen? Gute Entscheidung!

Mittlerweile steht der MX-5 bereits mit der 4. Generation in den Startlöchern. Auf dem Markt steht man derzeit vor der Wahl dreier Modellgenerationen. Da beim Gebrauchtwagenkauf kann viel schiefgehen kann sollte man sich vorab über Mängel und Wissenswertes schlau machen… willkommen bei der tausendsten MX-5 Kaufberatung im Internet! 😉

Mehr dazu in diesem Artikel…

Diese Kaufberatung dreht sich rund um das Ur-Modell NA, viele Dinge lassen sich jedoch auch auf dem NB anwenden, da dieser im Grunde ein großes optisches Facelift des NA darstellt. Trotzdem eine kleine Geschichtsstunde:

Modellkunde

Mazda MX-5 NA (1989-1998): Das Ur-Modell der MX-5 Baureihe mit Klappscheinwerfern um welches sich diese ganze Internetseite hier dreht 😉 Es handeltMazda MX-5 NA sich um den leichtesten und puristischsten Roadster aller Baureihen. Die ersten Modelle wiegen ohne Servolenkung und Sonderausstattung nur 940KG. Der ideale Wagen um echtes „Autofahren“ zu erleben und den Weg zum Ziel zu machen – er hat die Roadster-„Renaissance“ in den 90ern ausgelöst ohne der viele Konkurrenzmodelle heute garnicht nicht existieren würden.
Mit über 466.000 verkaufen Exemplaren sicherte er sich sogar einen Eintrag im Guinessbuch der Rekorde als meistverkaufter 2-sitziger Sportwagen.

Mazda MX-5 NB (1998-2005): Nach 7 Jahren Bauzeit folgte 1997 der NB. Die Klappscheinwerfer Mazda MX-5 NBgehörten aufgrund von Fußgängerschutz der Vergangenheit an. Das Design wurde an die späteren Neunziger angepasst und der Innenraum aufgewertet. Mit der verbesserten aktiven und passiven Sicherheit kamen allerdings auch über 100Kilo Gewicht im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger hinzu – welches bei gleicher Motorisierung die Fahrleistungen etwas negativ beeinflusst.
Leider neigt der NB am Unterboden sowie den Schwellern zum Rosten, daher sollte beim Gebrauchtwagenkauf ein besonderes Auge auf den Karosserie-Karies geworfen werden.

Mazda MX-5 NC (2005-2015): 2006 kam das NC Modell heraus, welches im Gegensatz zum NB eine komplette Neu-Entwicklung Mazda MX-5 NCdarstellt und sich die Plattform mit dem Wankelsportler RX-8 teilt. Wieder wurden Design und Ausstattung modernisiert und die Sicherheit verbessert, was sich leider auch am Fahrzeuggewicht bemerkbar gemacht hat. Unter 1200Kilo Lebendgewicht ist ein NC nicht zu bekommen, womit er aber noch immer deutlich leichter als viele andere Roadster-Konkurrenten in diesem Preissegment ist und viel Fahrspaß für wenig Geld bietet.
Er durchlief in seinen 9 Jahren Bauzeit 2 Facelifts in den Jahren 2008 und 2012 welche größtenteils kosmetischer Natur waren. Rost ist bei dieser Baureihe kein großes Problem.

Mazda MX-5 ND (2015-?): Voraussichtlich ab dem 3. Quartal 2015 ist das brandneue ND Modell zu bestellen, leider ist momentan noch Mazda MX-5 NDnichts über die praktischen Fahreigenschaften bekannt. Die Technischen Daten deuten allerdings auf eine Rückbesinnung auf die Ursprünge des MX-5 hin, im Vergleich zum NC wurden über 100Kilo Gewicht (1020KG), 10cm länge und 1cm Höhe eingespart. Doppelquerlenker vorne, Multilink Aufhängung hinten und ein Drehfreudiger 1.5Liter Benzinmotor versprechen Fahrspaß.

 

Sonderfall Importierter NA: Der Miata, also das Importmodell des NA Roadsters, ist weitestgehend identisch mit der europäischen Version. Ersatzteile können miataproblemlos über Mazda oder im Zubehör erworben werden. Zu erkennen sind diese Modelle sofort an der Heckblende hinten, welche eine für kleine amerikanische Kennzeichen dimensionierte Ausbuchtung besitzt. Außerdem wurde bei den Miatas von Anfang an ein Airbag verbaut und er besitzt original ein übergroßes Kassettenradio – allgemein verfügen sie oft über eine bessere Ausstattung im Vergleich zu Europäischen MX-5.
Etwas exotischer sind japanische Importe welche selten aber doch zu finden sind, diese wurden als Eunos Roadster verkauft – also unter der ehemaligen Luxusmarke von Mazda. Dabei handelt es sich um Rechtslenker, ausgenommen von dieser Eigenschaft und anderen Logos sowie einer Limitierung auf 180 km/h  sind aber auch diese Roadster baugleich mit den heimischen Modellen.


Welches Baujahr?

Im Laufe seiner Bauzeit durchlief der Roadster einigen Änderungen, so hatten die ersten Modelle zwischen 1989 und 1991 eine in der MX-5-Gemeinde als „Sportkurbelwelle“ bekannte etwas filligrane Kurbelwellennasenkonstruktion die bei schlampigen Zahnriemenwechsel kaputt gehen kann und teure Reparaturen nach sich zieht – viele meiden daher diese Motoren, auch wenn bei genauer Arbeit keine Schäden zu erwarten sind! (Anm.: In Deutschland sind Risiko-NA mit über 400.000km auf dem Tacho unterwegs)

Modelle ab 1992 kommen in den Genuss einer verbesserten Hinterachsverstrebung (Link), geänderter Kurbelwellennase/Riemenscheibe (Link) und erweiterter Serien- und Zubehörausstattung. Unter Kennern werden die Baujahre 1992/1993 als die problemlosesten angesehen.

Motoren

Mit dem Facelift 1994 wurde der 1.6Liter 116PS Motor aufgrund neuer Abgasnormen durch 2 andere Aggregate ersetzt:

Mazda MX-5 Motorraum Vergleich 1.8 1.9

Der neue 90PS 1.6L Motor unterscheidet sich durch Kolben und Nockenwelle vom alten Triebwerk, trotz geringerer Leistung bietet er etwas mehr Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Über 4.000RPM, wo der 115PS Motor gerade loslegt kommt beim 90PS Motor allerdings nicht mehr viel Schub, er lässt sich allerdings mit den Nockenwellen des alten 1.6L Motors relativ leicht etwas tunen.
Das 131PS 1.8L Aggregat bietet durch das Plus an Drehmoment etwas mehr Elastizität und Drehmoment im unteren Bereich, gilt allerdings als etwas weniger „Drehfreudig“ und ist etwas Durstiger (7-10Liter/100km, je nach Gasfuß und Fahrprofil)

mx5_na_schmutzfaengerAuch die Übersetzung wurde bei der Modellpflege geändert, das Hinterachsdifferential hat eine Übersetzung von 4.1 statt 4.3. (Kardanwellenumdrehungen pro Antriebswellenumdrehung) – die Getriebe hingeben sind bei allen Baujahren gleich.
Diese Änderung kostet etwas Beschleunigung, senkt die Drehzahl/Spritverbrauch und die Lautstärke. Tipp: Wer auf die ursprüngliche Übersetzung umrüsten will kann das Differential austauschen, je nach Modell müssen allerdings auch die Kardanwelle und die Antriebswellen vom alten Modell übernommen werden.

Abgesehen vom Motor wurden einteilige Schmutzfänger, ein neues Armaturenbrett sowie Airbag(s) ab 1994 serienmäßig verbaut.


Belege/Laufleistung

Ein NA Modell sollte nicht unbedingt mit dem Hauptaugenmerk auf die Laufleistung gekauft werden, eine durchgehende Halter- und Servicehistorie schadet aber grundsätzlich nicht!

Ein gepflegter Wagen mit 200.000km auf dem Tacho ist auf jedem Fall einem Modell mit 120.000km und Wartungsstau vorzuziehen, wer billig kauft kann böse Überraschungen erleben wenn der Schweller bröselt, das Verdeck Risse hat oder andere Probleme auftauchen.


 

Rost

Korrosion ist bei den meisten gepflegten Roadstern mit Ausnahme der Schweller kein Thema. Gleich ob ein NA oder ein NB Modell besichtigt werden soll, den Schwellern ist größte Aufmerksamkeit zu schenken. Oft ist von außen nur minimaler Rost oder eine wellige/blasige Oberfläche sichtbar, auf der Innenseite des Schwellers lauert aber das pure Grauen – denn diese Bauteile rosten (vor allem wenn der Ablauf des Verdecks verstopft ist) immer von innen durch!

Wurde die Windschutzscheibe in der Vergangenheit unsachgemäß* gewechselt kann es vorkommen das die A-Säule von der braunen Pest heimgesucht wird – im Extremfall kann dies dazu führen das die Windschutzscheibe bricht. (*Beschädigung des Lackes beim herauslösen der alten Scheibe)

Grundsätzlich sollte der ganze Wagen nach Roststellen abgesucht werden, bei 25 Jahre alten Gebrauchtwagen kann je nach Vorgeschichte an den verschiedensten Stellen not am Mann sein! Selten aber doch sind auch noch folgende Stellen von Rost befallen: Vordere Kotflügel, Radkästen, Radlauf, Einstiegsbereich, Längsträger, Differentialgehäuse (allerdings nicht so tragisch, da dickes Gusseisen)

Die Gallerie des Schreckens:

mx5_rost_schweller MX5_rost_asäule mx5_rost_einstieg Schwellerrost beim MX-5

mx5_na_schweller_2 MX-5 NA Rost beim SchwellerDanke an die Forenmitglieder „EvolutionVII“ (mx-5.at) und „Viezy“ (motor-talk.de) für das Fotometerial!

 

 

 


 

Vorschäden erkennen

Wie beim Gebrauchtwagenkauf üblich sollte auf Vorschäden geachtet werden, als erstes Indiz können dazu die Spaltmaße genommen werden – ungleiche Abstände zwischen Motorhaube und den linken/rechten Kotflügeln deuten meist auf einen Frontschaden hin. Sind auch noch neu lackierte Karosserieteile(Frontgerüst) unter der Motorhaube zu finden ist mit Sicherheit davon auszugehen das der Wagen einmal eine  Kaltverformung hatte.

Auch am Lack lässt sich erkennen ob der MX-5 einen Schaden hat(te), oft unterscheiden sich die Farbtöne nach einer Reparatur leicht. Tipp: Auch auf die Oberfläche des Lackes achten, es gibt je nach Lackierungstechnik glatte und wellige (Orangenhaut) Lackoberflächen, wenn nun die Tür glatt und der Kotflügel wellig Lackiert ist stimmt etwas nicht. Eine schwarze Schicht aus Steinschlagschutzlack ist ein Indiz für Original-Lack, viele Käufer ließen den Streifen allerdings bereits bei Auslieferung in Wagenfarbe um lackieren.

Die Türen und Hauben sollten alle Öffnen/Schließen ohne „aufzusetzen“, manchmal haben die Türscharniere (besonders auf der Fahrerseite) etwas Spiel wodurch die Tür beim Schließen etwas hakt.

Zu guter letzt sollte bei der Probefahrt der Geradeauslauf getestet werden, dazu auf einer gerade Strecken während langsamer Fahrt das Lenkrad auslassen und beobachten ob der Wagen verzieht. Probleme mit der Fahrwerksgeometrie können außer durch Unfälle auch durch unsanften Kontakt mit Bordsteinen, Schlaglöchern etc. entstehen.


 Verdeck

Das „Fetzendach“ sollte logischerweise frei von Rissen oder Schnitten sein. SONY DSCWichtig sind die Dichtungen welche nicht allzu eingelaufen sein sollten, bei geschlossenem Verdeck sollte überprüft werden ob sie alle vollständig an den Seitenscheiben anliegen. Grundsätzlich sollte absolute Dichtigkeit herrschen, auch in der Waschanlage 😉

Die Verschlüsse sollten sich einfach Schließen/Öffnen lassen und das Gestänge beim zurücklegen und hervorziehen des Verdecks leichtgängig sein.

Im Innenraum sollte keine Nässe oder Schimmel vorhanden sein, vor allem die „Hutablage“ hinten und unter den Fußmatten sollte auf Feuchtigkeit kontrolliert werden. Wassereintritt im hinteren Bereich unter der Heckscheibe deutet auf eine Beschädigung der Regenrinne oder komplett verstopfte Wasserabläufe (Schweller!) hin.

Milchige Heckscheiben aus Plastik können mit spezieller Politur oder Zahnpasta und etwas Geduld wieder fit gemacht werden, Risse bedeuten den baldigen Austausch des ganzes Verdecks was mit 900-1400€ zu Buche schlagen kann.


 Interieur

SONY DSC

Im Innenraum sollte ein besonderer Blick auf die Radiokonsole geworfen werden, gerne bricht ein Steg zwischen Radio und Lüftungsbedienteil, das Ersatzteil kann aber Problemlos selbst eingebaut werden und kostet ca 75€

Feuchtigkeit im Kofferraum wird meistens durch defekte Rückleuchten-Dichtungen ausgelöst, falls dies der Fall ist sollte kontrolliert werden ob sich unter dem Teppich Rost gebildet hat.

Mechanische sowie elektrische Fensterheber können mit der Zeit schwergängig/langsam werden, dies liegt daran das das Fett in den Führungen hart wird, dieses Problem kann aber mit etwas Sprüh-fett selbst behoben werden.


Motor&Getriebe

Mazda_B6_Motor_MX5

Die Motoren gelten als äußerst Standfest und laufen 350.000km und mehr, ein leichtes Klackern in kaltem oder manchmal auch in warmen Zustand deutet auf verstopfte Hydrostössel hin – nervig aber nicht dramatisch. Aufgrund ihrer Lage sind die Zündkabel oft verschlissen was sich als Ruckeln beim Beschleunigen aus tiefen Drehzahlen oder allgemein unrunden Motorlauf bemerkbar macht, sie sollten spätestens alle 50.000km getauscht werden.

Blauer Rauch beim Gas geben/wegnehmen signalisiert ein Problem mit den Kolbenringen oder den Ventilschaftdichtungen, dies bedeutet eine relativ teure Reparatur. Weißer Qualm beim Kaltstart hingegen ist unbedrohlich. Ein Blick unter den Deckel des (kalten)Kühlers schadet ebenfalls nicht, grüne Flüssigkeit heißt hier „alles ok“, Braune „Kühlwasser schon sehr lange nicht gewechselt“ und Schmierige (Pudding-)Brühe „Problem mit der Zylinderkopfdichtung, das wird teuer“.

Ein leichter ÖL-Verlust auf der Rückseite des Motors gehört in der MX-5 Gemeinde fast zum guten Ton und wird durch eine steinalte Drehwinkelgeber-Dichtung hervorgerufen, ein 3€ Ersatzteil. Oft läuft das ÖL auf der Rückseite des Motors bis zum Getriebe und tropft dort, es ist mir aber kein einziges undicht gewordenes Getriebe bekannt, also nicht verwirren lassen 😉

Das Getriebe sollte sich leicht und knackig schalten lassen, sollte dies nur schwer gehen oder die Kupplung nach einige Zeit auf dem Pedal selbst schließen ist vermutlich ein neuer Nehmerzylinder nötig (Materialkosten: 15€), mehr dazu HIER


Fahrwerk/Unterboden/Bremsen

mx5_na_federbeinDas Fahrwerk hat meistens keine Pickerl/Tüv relevanten Mängel, poröse aber spielfreie Querlenkerbuchsen gehören quasi zum guten Ton. Ansonsten gibt es abseits von typischen Gebrauchtwagenkrankheiten wie Rost oder poröse Lenk-Gelenk und Antriebswellenmanschetten beim NA keine besonderen Baustellen.

Oft wurden die Roadster aus Optik-Gründen von ihren Vorbesitzern mit Tuningfedern tiefer gelegt, dies führt nicht nur zu weniger Komfort sondern verschlechtert auch das Fahrverhalten wenn die Serien-Stoßdämpfer beibehalten wurden. Noch häufiger werden große Alufelgen montiert, der MX-5 kommt Serienmäßig mit etwa 12Kilo (Felge+Reifen) schweren 14″ Enkei Felgen – Räder mit über 15″ reduzieren die Fahrdynamik des Wagens. (ausgenommen sind hier besonders leichte Felgen wie OZ Superleggera etc.)

Die Bremsen des MX-5 sind vor allem bei Modellen ohne ABS auf gute Dosierbarkeit ausgelegt. (was manche als schlechte Bremswirkung wahrnehmen könnten) Die hinteren Bremssättel neigen dazu fest zugehen wenn der Wagen lange Zeit mit angezogener Handbremse abgestellt wurde, zum Beispiel bei der Überwinterung von Sommerfahrzeugen.


Shopping

SONY DSCWer selbst an seinen Wagen Hand anlegen will bekommt die meisten Teile von I.L. Motorsport. In diesem Shop werden nahezu alle Teile als Original(-Mazda) und Nachbau angeboten, ergänzt durch Tuning und merchandising Artikel.

Für Leistungssteigerungen hat sich SPS Motorsport in den letzten Jahren zu einer Top Adresse gemausert, mit Einzeldrosselanlagen oder Turboumbauten sind mit dem 1.6Liter Motor Leistungen von 180 / 230PS möglich ohne die Motor-Innereien ersetzen zu müssen.


 Community

SONY DSCDie meisten MX-5 Fahrer sind gerne als Rudel unterwegs da das Kurvenheizen in der Gruppe gleich noch mehr Spaß macht – aus diesem Grund gibt es fast in jedem Land einen größeren MX5-Club. An dieser Stelle seien die MX5-Freunde Österreich erwähnt, in deren Forum sich jeder Anmelden und über Technik und Events austauschen kann, in der Regel wird auch jedes Jahr von ihnen ein größeres Event organisiert.

Für Deutschland hat Mazda sogar eine eigene Übersichtsseite der regionalen Clubs eingerichtet: Link


Download

checkliste_mx5_naEine Kurzform dieser Beratung steht als Checkliste zum Herunterladen bereit, ideal zum Mitnehmen bei einer Besichtigung oder Probefahrt.

Download: LINK (Rechte Maustaste –> Speichern unter)

 

Allgemeine Tipps zum Autokauf

Und nachfolgend noch ein paar Tipps die man bei jedem Autokauf beachten sollte!

Spartipps für den Autokauf

4 Comments on “Die Mazda MX-5 NA Kaufberatung”

  1. Pingback: Entscheidung: Viel KM Viel Zubehör VS. Original mit möglichen Problemen : Mazda MX-5

  2. Pingback: Kurz davor einen MX-5 NA zu kaufen : Mazda MX-5

  3. Sehr schön sehr schön, aber ein paar Ergänzungen habe ich:
    –> Ich kenne eher die Angabe von 1989-1998 für den NA, und selbst wenn man 1997 annimmt kam der NB nicht nach 7, sondern nach 8 oder 9 Jahren Bauzeit, je nachdem wie man angebrochene Jahre rechnet. 😉
    –> Es gibt definitiv 1994er Modelle mit 1.9er Maschine ohne Airbags (und auch ohne ABS, diese Fehlinfo findet sich auch gelegentlich), denn ich fahre genau so einen
    –> das 4.3er Diff gehört soweit ich weiß zum 1.6er mit 116 PS, der 1.9er und vielleicht auch der HFM haben 4.1 – 3.6 gibts bei Automatik oder beim 6-Gang-NB, irgendsowas.

    1. Danke für die Hinweise, ich habe gerade bemerkt das es suboptimal ist einen Artikel stückchenweise über Wochen verteilt zu schreiben – wird dadurch etwas inkonsistent 😉
      Hab gleich besagte Dinge geändert, über die Einführung der Motoren und Sicherheitsupdates muss ich mich noch etwas schlau machen – vermutlich kam die Sicherheitsausstattung dazu als sie „musste“,also die Dinge gesetzlich vorgeschrieben wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.