Ersatz der Tür- und Kopfstützten Lautsprecher (1992 NA/Miata)

Ein Gastbeitrag von: Jürgen Zefferer

Ein Problem, was jeden MX-5 Besitzer betrifft, der noch die original Lautsprecher verbaut hat: Die Sicken der Tür- und Kopfstützen Lautsprecher sind komplett zerfallen

Der Aus- und Einbau ist ganz einfach, bei den Türlautsprechern wird die Abdeckung (welche mit 4 Kunststoffclips befestigt ist) von der Tür abgezogen, die 3 Schrauben vom Lautsprecher gelöst und die über Jahre an der Dichtung festgebackenen Lautsprecher unter Verwendung eines Zierleistenkeils (wird auch als Cliplöser verkauft) gelöst, danach einfach den Stecker abziehen – fertig!

Für die Türlautsprecher bestehen drei Reparaturmöglichkeiten

13cm Plug&Play Set

Auf Ebay einfach nach „Mazda NA Lautsprecher“ suchen und schon findet man für rund 50 Euro mit Versand passende 13cm Lautsprecher samt Adapterkabel und Einbauadapter mit Wasserschutz. Vorteil: Einfacher Einbau, von jedem machbar, in wenigen Minuten erledigt. Nachteil: Durch den Adapter wird nicht der ganze verfügbare Platz genutzt. Angepasste 16cm Lautsprecherpassen ebenfalls und haben durch die größere Bauform meistens eine bessere Basswiedergabe.

Angepasste 16cm Lautsprecher

Man kann sich passende 16cm Lautsprecher suchen, diese sollten drei Schraublöcher mit 120° Lochabstand besitzen (z.b. Sony XSFB1620E). Wer zusätzlich noch die Tür etwas dämmt und/oder die Lautsprecherkabel ersetzt sollte so klanglich das beste herausholen können. Zu den Nachteilen dieser Lösung zählt unter anderem anderem das die originalen Stecker* nicht passen und somit umgebaut werden müssen, zudem fehlt der notwendige Wasserschutz. Dieser kann allerdings mit so genannten „Speaker Baffles“ erreicht werden. Leider berührt im Praxistest bei den erwähnten Sony Lautsprechern der Hochtöner das Kunfstoffkreuz der Türabdeckung was zu Klappergeräuschen führen kann, dieses Problem kann durch herausschneiden des Kreuzes oder weniger invasiv: Bekleben des Kreuzes mit Schaumstoff bzw. Moosgummi behoben werden.

*frühe MX5 NA haben teilweise für die Lautsprecher zwei Metall-Steckhülsen statt der Kunststoff-Stecker, hier entfällt dieses Problem

Reparatur der originalen Lautsprecher

Man kann die defekten Sicken auch reparieren, in ganz Europa habe ich da jedoch nur zwei Spezialshops gefunden, welche eine große Auswahl an Sicken haben, einer davon ist „Good Hifi VOF“ in den Niederlanden. Nach längerer Recherche habe ich eine genau passende Sicke „R55C1“ gefunden. Die Kosten sind mit 2 x 6 Euro für die Sicken + 4 Euro für den Kleber absolut in Ordnung und die Reparatur mit Hilfe der Anleitung auf der Website einfach machbar.

Ich bin mit dieser Lösung sehr zufrieden: ich konnte damit das Auto möglichst original belassen, konnte die Lautsprecher vor der Entsorgung bewahren und habe mir noch ein paar Euro gespart. Der Klang kann mit modernen 2 Wege Systemen sicher nicht mithalten, aber das ist in einem Roadster bei dem ohnehin die Fahrgeräusche dominieren für mich absolut zweitrangig.

Kopfstützen Lautsprecher

Die Kopfstützen Lautsprecher sind genauso schnell getauscht: Den seitlichen Zippverschluss an der Kopfstütze öffnen und die 3 Schrauben pro Gehäuse lösen, danach kann man das Gehäuse herausnehmen und mit 4 weiteren Schrauben die Lautsprecher vom Gehäuse lösen, da diese nach vielen Jahren meist ebenfalls fest sitzen am besten mit einem kleinen flachen Schraubenzieher an den Ecken zwischen Lautsprecher und Gehäuse vorsichtig heraushebeln.

Ein kleiner Fun Fact am Rande: Als mir beim Ausbau eine Schraube zur Gurtbefestigung hinunter  fiel, fand ich einen coolen Glücksbringer: einen Dime von 1967. Der Miata fuhr ursprünglich in Amerika , ein amerikanischer Botschafter hatte ihn dann 1996 mit nach Österreich mitgenommen. Auch die Fahrerseite der Gurtbefestigung erwies sich als kleine Sparkasse 😉

Wer einen optimalen Klang sucht kommt um einen Umbau auch hier nicht herum. Es gibt es viele Bastellösungen, dazu einfach nach  „NA Miata Headrest Speakers“ googeln. Für mich kamen diese jedoch alle nicht in Frage, da ich die original Lautsprecherboxen erhalten und keinesfalls großflächig am Sitz herumschneiden wollte.

Damit schränkte sich die Auswahl aufgrund der doch recht speziellen Abmessungen mit 5x9cm und max. 4cm Tiefe deutlich ein. Die „VISATON SC 5.9“ scheinen die einzigen passenden Lautsprecher zu sein. Es gibt diese in folgenden Varianten: „SC 5.9 ND – 8 Ohm“ und „SC 5.9 OM – 8 Ohm“ es passen beide. Preislich liegen beide Modelle bei gerade mal rund 8 Euro pro Stück. Die „ND“ haben einen deutlich kompakteren Magneten und gleichen den original Lautsprechern, die „OM“ passen mit ihrem deutlich größeren Magneten gerade noch so ins Gehäuse.

Wer konsequent den Gedanken des Leichtbaus folgt, nimmt die ND und spart 160 Gramm, wer auf guten Klang wert legt nimmt die OM Variante, deren Übertragungsbereich beginnt bereits bei 90 anstatt 150Hz was eine deutlich bessere Basswiedergabe bedeuten dürfte.

Hier ein Vergleich zwischen den Visaton und den original Lautsprechern:

Beim Einbau müssen die nach unten stehenden Flachstecker -am besten mit einer Spitzzange- vorsichtig nach oben gebogen werden, dann passt der Lautsprecher wieder problemlos ins Gehäuse.

Noch eine Anmerkung zur Impedanz der Lautsprecher:

Bei Autoradios und Lautsprechern liegt der Standard bei 4Ohm und jeder gewöhnliche Autoradio hat 4 Kanäle (= 4 Lautsprecher Anschlüsse). Im MX-5 haben wir 2 Türlautsprecher und 4 Kopfstützenlautsprecher, es wurden also jeweils 2 Kopfstützen Lautsprecher parallel geschalten um mit 4 Kanälen auszukommen. Bei Parallelschaltung von zwei gleichen Verbrauchern halbiert sich die Impedanz von 8Ohm und damit kommen wir wieder auf die gewünschten 4Ohm.

In manchen Foren werden 4Ohm Lautsprecher empfohlen auch die Serienlautsprecher bei mir hatten 4Ohm (und somit parallel geschalten 2Ohm). Das kann jahrelang funktionieren solange man die Lautstärke nicht voll aufdreht und hat bei meinem Miata auch drei Jahrzehnte funktioniert, die technisch saubere Lösung sind jedoch eindeutig 8Ohm Lautsprecher. Anscheinend gab es hier über die Baujahre verschiedene Ausführungen wie in diversen amerikanischen Foren und auf der Seite von „Crutchfield“ beschrieben wird.

Was man beim Umbau bedenken sollte: Bei gleicher Lautstärke-Einstellung bringen 8Ohm Lautsprecher nur die halbe Leistung des 4Ohm Models, die Kopfstützen Lautsprecher sind also im Verhältnis zu den Tür Lautsprechern leiser, das lässt sich mit der „Balance“ Einstellung (die jeder gewöhnliche Auto Radio hat) jedoch problemlos beheben.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen damit bei seiner Entscheidung helfen und ein paar alte original Lautsprecher aus Japan vor dem Müll retten 😉

PS: Wenn wir schon beim Thema Lautsprecher sind: Besorgt euch so einen kleinen FM-Transmitter, bekommt man ab 15 Euro (z.B. Amazon) und wertet den alten Radio durch Bluetooth Verbindung mit dem Handy extrem auf, sprich man kann Musik streamen und hat sogar eine Freisprecheinrichtung. Optisch ist das von mir gewählte Modell auch sehr dezent und stört nicht das Erscheinungsbild des Innenraums.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.