Der 300.000KM NA – Update1

Langsam nimmt das Projekt Fahrt auf und die ersten Stunden Arbeitszeit wurden investiert. Bei einem Kurzcheck fürs Pickerl(TÜV) auf einer Hebebühne wurden keine neuen Baustellen entdeckt – nichtsdestotrotz müssen die Windschutzscheibe, Bremsen und vermutlich die Kupplung erneuert werden.

Aber weils Spaß macht: erstmal den Wagen vom Müll befreien und die Optik & andere Kleinigkeiten auf Vordermann bringen. Dabei wurden natürlich auch gleich die nächsten Dinge für die To-Do Liste gefunden:

Die Radiokonsole ist im unteren Bereich gerissen, ein Problem das früher oder später jeden NA erwischt. Nach Demontage der Mittelkonsole kam gleich das nächste Problem ans Tageslicht – noch nie habe ich eine kaputtere Schaltmanschette gesehen. Der Mittelteil war nicht nur abgerissen, sondern hat sich komplett in die Natur verabschiedet. Die kaputte kleine Manschette hat dafür gesorgt, dass sich das Dämmmaterial mit Öldämpfen vollgesogen hat, und einen recht unappetitlichen Zustand angenommen hat.

Mazda Mx-5 Schaltmanschette

Damit die kaputte Radioblende aus dem Wagen kann müssen die Lüfterkugeln entfernt werden. Dazu wird einfach ein umgebogenes Kabel oder Draht durch das Gitter gefädelt und danach die Kugel mit einem Ruck herausgeholt. Ohne die Düsen können die 2 Schrauben entfernt werden, die das Teil oben am Armaturenbrett fixieren. Auch unten links befindet sich noch eine Schraube die weg muss. Das Ersatzteil gibt es bei IL-Motorsport als Original (78€) oder Nachbau (72€)

Tipp: Die Lüfterkugeln lassen sich am besten mit warmem Wasser, etwas Spülmittel und einer kleinen Flaschenbürste reinigen. Als netter Nebeneffekt des Mittels werden die Rahmen der Blenden wieder etwas matter, wirken also fast wie fabrikneu.

 Mazda MX-5 Luftungskugel entfernen  mx5_na_radioblende_schrauben
 Mittekonsole_nackt  mx5_na_luefterkugeln_reinigen

Als nächstes kommen die Sitze an die Reihe. Die Jahre und der ein oder andere Wassereintritt haben sie fleckig werden lassen. Am angenehmsten gestaltet sich die Reinigung im ausgebauten Zustand. Dazu einfach die 4 – bzw. beim Fahrersitz 5 leicht zugänglichen Schrauben entfernen und den Sitz eingeklappt aus den Wagen heben, um ihn im Anschluss eine gründliche Behandlung mit Aktivschaum  zu gönnen. Da die Sitze dabei naturgemäß nass werden, kommen sie im Anschluss für eine Woche in den Heizungskeller um zu trocknen.

Die Schrauben sehen  durch Rostbefall und abgewetztem Lack nicht mehr besonders gut aus, daher kommen sie in ein Bad mit Phosporsäure. Während die Schrauben wie Brausetabletten in der Säure sprudeln, wird der Rost wieder in eine dunkelgraue Metallverbindung umgewandelt und der alte Lack abgelöst. Das Ergebnis ist unten am Bild zu sehen. Nach dieser Rostkur sollten die Schrauben unmittelbar getrocknet und lackiert werden da sonst das nun ungeschützt Metall bald wieder korrodieren würde.

 Mazda MX-5 Sitze reinigen  schrauben_sitze

Der momentan ausgeräumte Innenraum bietet sich perfekt für eine gründliche Reinigung an. Staubsauger und Aktivschaum verjüngen das Interieur um Jahre.

 Innenraum_1  Innenraum_2
 innenraum_start

Zum Motor – Bei ihm gibt es zum Glück nicht viel zu machen außer 1-2 Dichtungen und einen Ölwechsel. Allerdings hat sich durch die lange Standzeit eine unansehnliche Dreckschicht gebildet. Mit einem Hochdruckreiniger kann allerdings wieder etwas pepp in den Motorraum gebracht werden. Hier sind allerdings ein paar Dinge zu beachten. Zu allererst sollte der Motor bei dieser Behandlung kalt sein, außerdem nicht direkt auf elektrische Bauteile zielen und zuletzt der Umweltgedanke: Nicht in einer Wiese etc. den Motor reinigen da zu 100%iger Wahrscheinlich etwas Motoröl ausgewaschen wird. Am besten sollte das ganze auf einem Waschplatz mit Ölabscheider durchgeführt werden. Wenn alles gesäubert ist bietet es sich an, eine Runde zu drehen damit das Wasser verdampft.

Mazda MX-5 Motorwäsche

Der von einem umfallenden Motorrad verformte Kotflügel musste auch ab. Es war nicht besonders überraschend dass alle Schrauben aus dem Bereich des Spritzwassers ohne besonderes Widerstand abgerissen sind, immerhin haben etwa 70% der anderen überlebt. Unter dem Karosserieteil hat sich zum Glück (wie erwartet) nur absolut rostfreies Blech versteckt.

 mx5_na_300tkm_blech1  mx5_na_kotfluegel_demontage
 mx5_na_kotfluegel_miata_blinker

Da es sich beim neuen-gebrauchten Flügel um die Miata Version handelt fehlt das Blinkerloch. Eine gute Methode um das Loch originalgetreu nachzubauen ist es eine Schablone durch abpausen mit Bleistift auf ein Blatt Papier zu erstellen, und dieses mit Klebend auf dem neuen Teil zu fixieren und zu übernehmen. Danach können Körner, Dosenbohrer und Stichsäge ihre Magie wirken lassen 😉

 mx5_na_kotfluegel_miata_blinker_2  mx5_na_kotfluegel_miata_blinker_3

Und für alle die sich schon einmal gefragt haben wie so ein MX-5 Motor nach 318.000km Laufleistung startet:

….Antwort: wie am ersten Tag 😉

Die ganze Serie:

Teil 1 – Kauf

Teil 2 – Update 1 (dieser Artikel)

Teil 3 – Update 2

Teil 4 – Update 3 

2 Comments on “Der 300.000KM NA – Update1”

    1. Servus Alfred,
      je nach meinen Eigenkosten visiere ich einen Preis von 3000€ (+/- 200€) an. (neue Kupplung, neue Windschutzscheibe, neues Verdeck, neue Radiokonsole, neue Teillackierung, komplett Rostfreie Schweller und Radläufe, neues Pickerl)

      Lg
      Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.