Der 300.000km NA – Finale

Mit etwas Verspätung kommt hier der Abschlussartikel über die Restauration des 320tkm NA. Das ganze Projekt hat etwa 5 Monate in Anspruch genommen, da ich versucht habe alles möglichst kostengünstig zu realisieren und nur wochenends in der Garage war. Wer genügend Elan, Mittel und Zeit zur Verfügung hat könnte das ganze aber auch kurzfristiger umsetzen.

Da einige Anfragen bezüglich der Kosten gekommen sind, findet ihr weiter unten eine Auflistung ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

320tkm_mx5_teaser

Seit dem letzten Update wurde die Windschutzscheibe vom Fachmann ausgetauscht – die alte hatte durch einen unbehandelten Steinschlag einen Sprung bekommen. Außerdem wurden neue Bremsscheiben/Beläge von der I.L. Marke Ashuki montiert und ein Service (Öl, Kabel, Kerzen) durchgeführt. Bei dieser Gelegenheit wurden auch gleich die Gleitbolzen gründlich mit Bohrmaschine+Drahtbürstenaufsatz behandelt und frisch gefettet (Näheres zum Bremsentausch beim MX-5 findet ihr hier )

mx5_na_bremsen_alt_neu

Zusammenbau

Spätestens an diesem Punkt der Restauration lernt man ein gutes System zum Management der Schrauben und Kleinbauteile zu schätzen. Ich sortiere alles je nach Baugruppen in kleinen Plastikdosen, so hat man am Ende einen groben Überblick ob wirklich alles verschraubt wurde und vermeidet „IKEA-Momente“. Der Zusammenbau der Karosserieteile ist eigentlich die schönste Arbeit dieses Projekts – keine rostigen Schrauben die einen nerven und alles bekommt langsam ein Gesicht…

320tkm_mx5_na_stripped

320tkm_mx5_na_ganz

Endspurt!

Als es zur §56a Prüfung (TÜV) ging, hatte der NA noch ein paar kleine Überraschungen parat. Leider zeigte die Handbremse auf einer Seite keinerlei Funktion. Also wieder zurück in die Garage und alles zerlegt. Schnell wurde klar, dass die klassische MX-5 Krankheit zugeschlagen hat: Bei längeren Standzeiten (in diesem Fall ca. 2 Jahre) neigen die hinteren Bremssättel dazu, zu schwergängig zu werden .

Wobei der Ausdruck „schwergängig“ bei diesem Sattel noch eine Untertreibung darstellt, nicht einmal mit roher Gewalt konnte der Hebel der Feststellbremse auch nur einen Millimeter bewegt werden. Zum Glück habe ich mir vor einigen Monaten aus Intuition ein günstiges Set aus 4 gebrauchten NA Bremssätteln besorgt und einen davon auch gleich verbaut, justiert & entlüftet–> Problem solved!

…falsch gedacht. Bei der nächsten Prüfung zeigte der Sattel zwar nun eine vorhandene Bremsleistung, allerdings nur etwa halb so stark wie auf der Fahrerseite. Es stellte sich heraus, dass auch das Bremskabel durch den defekten Sattel gelitten hat. Kostenpunkt für den ganzen Spaß: Bremssattel 0€ (weil lagernd, ein neuer Nachbau-Sattel brennt einem ein Loch von ca. 90-120€ in die Brieftasche ) + Bremsseil hinten rechts: 50€.

Fazit & Tipps

Beim MX5 kann grundsätzlich sehr vieles selbst gemacht werden. Manche Tätigkeiten lassen sich allerdings selbst nicht in entsprechender Qualität erledigen – so nimmt z. B. das Lackieren der Frontpartie mit 450€ den größten Teil des Budgets ein. Alles in allem komme ich auf etwa 1.800€ für die Restauration.

Wer nun ebenfalls plant einen NA zu restaurieren, den kann ich nur nahelegen penibelst auf Rost zu kontrollieren. Die Kosten für dieses Projekt waren relativ moderat da die Schweller und Radläufe sauber waren. Wer sich einen Wagen mit Schwellerrost zulegt sollte mit Zusatzkosten zwischen 800-1800€ rechnen, je nachdem wie sehr die Schweller im Inneren befallen sind – oft sieht es von außen moderat aus und im Hohlraum lauert die braune Pest. Ich würde soweit gehen, lieber einen MX-5 mit Motorschaden zu kaufen als einen mit kaputten Schwellern – schade dass die NA Motoren so robust sind… 😉

Der MX-5 wurde übrigens Frank [Fränk] getauft, da der Innenraum zu Beginn ein bisschen an Frankensteins Verließ erinnerte. Inzwischen hat sich Frank allerdings Innen wie Außen vom hässlichen Entlein zu einem ganz passablen Schwan entwickelt. Seit einigen Wochen ist er nun bei seiner neuen Besitzerin als (Sommer-)DailyDriver im Einsatz und darf so die nächsten 300.000km bestreiten …the End (?)

Vorher

320tkm_mx5_vorher

 

Nachher

frank_5

frank_2

frank_1

320tkm_mx5_na_gesellschaft

Kosten

Tätigkeit Material Zeit Dienstl.
Beifahrertür + Kotflügel ersetzen
inkl. bearbeiten des Miata Flügels
120€ 2:00
PVC Verdeck inkl. Montagematerial 300€ 3:00
Kupplung 4-Teilig +Simmerring+Auspuffdichtungen 140€ 4:00
Windschutzscheibe inkl. Kleber und Zierleiste 150€ 100€
Bremsscheiben und Beläge rundum 140€ 1:30
Radioblende 80€ 0:30
Mittelkonsole inkl. Schaltsack ersetzen 35€ 0:15
Große und kleine Schaltmanschette ersetzen 44€ 0:30
Ventildeckel- und Drehwinkelgeberdichtung 30€ 0:45
Lackierung von:
Frontstoßstange, 2 x Kotflügel, 2 x Seitentür
Teile wurden selbst demontiert und zerlegt
0€ 3:30  450€
Ölservice mit Filter, 10W60 Vollsynth. und Getriebeöl 75W90 65€ 0:45
Reinigung des Innenraums inkl.
Ausbau der Sitze ausbau der Lüftungskugeln
10€ 2:00

Die ganze Serie:

Teil 1 – Kauf

Teil 2 – Update 1

Teil 3 – Update 2

Teil 4 – Update 3 (dieser Artikel)

10 Comments on “Der 300.000km NA – Finale”

  1. Ich finde deine Seite einfach ganz toll! Ich besuche regelmässig und immer wieder lerne ich was dazu!

    Vorallem, wie du die Seite gestaltet hast, einfach „perfekt“

    Nur irgendwie ist es schade, dass du nicht mehr hier etwas postet und Neuigkeiten?!

    1. Hi Marco,

      ich habe den original Kennzeichenhalter von Mazda verwendet, mit diesem landet das Kennzeichen in dieser höhe.

        1. Nein Original wird die Halterung oben im Lufteinlass montiert. Es gibt aber die Möglichkeit die Halterung „falsch herum“ unten zu montieren das sich das Kennzeichen unterhalb des Einlasses befindet.
          Manche schaffen es auch irgendwie das Kennzeichen direkt IN den Einlass zu montieren, diese Variante würde ich aber nur empfehlen wenn man auf schlechte Performance und kochendes Kühlwasser steht 😉

          1. diese Probleme hab ich nicht 🙂 meine ist ganz unten am stossfänger montiert, unterhalb lufteinlass (haifischmaul)die nette spoilerlippe (wo alle danach suchen) hilft gut sabilisieren und sieht dazu noch scharf aus … schaade kann man keine bilder hochladen …
            grüsse aus der schweiz …

  2. Hallo Ben,
    Saubere Arbeit immer wieder schön wenn noch welche gerettet warden. Ich liebeugel auch noch mit einem Limited der schon viele Jahre steht aber leider sehr vom Rost befallen und dann wird es teuer.
    Vielleicht haben noch einige Lust zum TIP treffen zu kommen, wird von Miata Garage am 26-28.08 in Herten stattfinden.

    Gruß Michael

  3. Hallo Benny,tolle Arbeit und echt günstig durch eigenregie.
    hast die Kerzen und Zündkabel net tauscht?

    Gruss Kurt

    1. Hallo Kurt!
      Es wurde natürlich auch ein Service gemacht, hatte ich nur vergessen zu schreiben –> wurde nun ergänzt! Die Zündkabel die davor drinnen waren schon so starr, man konnte sie fast abbrechen…ich schätze die hatten eine Laufleistung von über 100.000km.

      lg
      Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.