Überhitzung des Motors vorbeugen

Beginnt an heißen Tagen  die Temperaturnadel gen Osten zu wandern? Dann ist Vorsicht geboten, wieso erfährt man in diesem Artikel…

Vorab:

Wenn die Temperaturanzeige sich Richtung H(ot) bewegt ist im Grunde schon höchste Vorsicht geboten. Hintergrund: Um die Fahrer nicht übermäßig nervös zu machen wurde die Temperaturanzeige im Mazda MX-5 NA von den Entwicklern so ausgelegt das sie einen relativ hohen Bereich als „viertel nach 12“, also Mittelstellung, anzeigt. Das heißt zwischen etwa 90 und 110°C bewegt sich die Anzeige keinen Millimeter!

Die Ursachen…

Luftzufuhr MX-5 NA

sind oft simpel, ein Chrom-Grill im Lufteinlass mag zwar nett anzusehen sein und bedingt vor Steinschlag am Kühler helfen, behindert aber den Luftstrom zur Kühlung und Ansaugung.

Wenn es denn sein muss sollte man auf feinmaschige „luftige“ Modelle zurückgreifen, denn teilweise werden auch blenden artige Chromgrills angeboten die nur einige Löcher haben – hier ist Überhitzung vorprogrammiert!

Auch das Kennzeichen ins bzw. direkt vor das „Maul“ bzw. Lufteinlass zu montieren ist ein no-go, durch das defizit an Frischluft wird nicht nur die Motortemperatur erhöht sondern auch die Motorleistung gesenkt weil die Ansaugluft des Motors heißer wird. Anzumerken ist hier das die Luft unter der Motorhaube im Sommer gut und gerne 70-80°C erreichen kann, pro 10° über 20°C ist mit etwa 5% Leistungsverlust beim Ottomotor zu rechnen!

Zu altes Kühlwasser könnte ebenfalls ein Auslöser sein. Oft wird dieses 10 Jahre nicht gewechselt und beim verspäteten Wechsel kommt dann nur noch eine braune Brühe zum Vorschein, häufig wird vergessen das der Frostschutz im Kühlwasser auch Korrosionshemmende Wirkungen hat die mit der Zeit nachlassen. Neu befüllt werden kann der MX-5 mit 5 Litern einer 60/40 Mischung aus Destilliertem Wasser und handelsüblichen Kühlerfrostschutz (grün, nicht rot!)

Das Thermostat…

kommt in den Kreis der Verdächtigen sobald folgende Symptome auftreten:thermostat-mx5

– Der Motor wird nach kurzer Zeit bereits Heiß ohne besondere Belastung
– Der Motor braucht sehr lange bis er seine Betriebstemperatur erreicht

Dieses 20€ Ersatzteil (Thermostat+Papierdichtung) kann sehr leicht selbst getauscht werden, es versteckt sich direkt vorn am Motor am Anfang des Kühlerschlauchs.
Zum tauschen wird einfach das Kühlwasser abgelassen und oben die 2 Schrauben am Thermostatdeckel geöffnet, schon hat man Zugriff. Wer keine Angst vor nassen Händen oder Motor hat kanns auch ohne Ablassen des Wassers versuchen.

mx5thermostat

thermostat-zeichnung

11 Kommentare
  1. Peter Goos
    Peter Goos sagte:

    Hallo
    Frostschutz „grün nicht rot“ – lese ich überall. Warum ? Habe rotes original Glysatin 30, Da ich einen neuen Kühler, komplett Alu, und der Motor doch auch aus Alu besteht, ist doch „rot “ ideal.

    Gruß
    P.Goos. NB 1999

    Antworten
    • Ben
      Ben sagte:

      Hallo Peter,

      der NA und NB Motor hat einen Aluminium Zylinderkopf, allerdings ist der Block an sich aus Grauguss.
      Sofern G30 also auch für Graugruss Motorblöcke geeignet ist sollte es keine Probleme geben.
      Das klassische grüne Konzentrat ist aber meist am billigsten und absolut ausreichend.

      LG Ben

      Antworten
  2. Harri
    Harri sagte:

    nein, glaube eher das die Anzeige bei der Instrumententafel tot ist!

    aber muss ich dann gleich nachschauen.

    nochmal, echt klasse seite. Super TIPPS – WEITER SO!

    Antworten
  3. Harri
    Harri sagte:

    hallo, habe bei meiner anzeige leider ein problem, der zeiger bewegt sich bei mir leider nicht weg vom Cold.
    habe den wagen erst 2tage!

    der tank für das kühlmittel ist weit über max. gefüllt, empfiehlt es sich hier etwas rauszuziehen?

    Antworten
    • Ben
      Ben sagte:

      Interessant, bewegt sich der Zeiger gar nicht oder nur nicht weit genug?

      Das der Ausgleichsbehälter komplett voll ist ist ebenfalls merkwürdig, am besten mal im kalten Zustand nachsehen ob das Wasser im Kühler bis unter den Kühlerdeckel geht – wenn ja, Wasser aus dem Ausgleichsbehälter ziehen – wenn nicht: neuen Kühlerdeckel kaufen 😉

      Antworten
      • Peter Goos
        Peter Goos sagte:

        Danke für die Antwort, aber hier noch ein Problem was ich nicht als Problem an sehe aber da gibt es Menschen die meinen ich hätte da einen Fehler gemacht. Also ich habe einen neuen etwas größeren Alu Kühler eingebaut und ein Thermostat das schon bei 71 Grad öffnet. Temperaturanzeige ist fast senkrecht in der Mitte, aber nur fast ! Nun gibt es Menschen die sagen der Motor wird zu stark gekühlt und würde letztendlich nicht richtig verbrennen ,das Öl würde nicht richtig warm und und und. Wo sind denn die Grenzen beim Mazda MX-5 NB, also die Grenze nach “ zu kalt“ und die Grenze nach “ zu warm “ ?
        Oder reicht es wenn ich letztendlich nach ca 500 km die Zündkerzen herausnehme und einfach mal nachschauen ob sie rehbraun sind ?

        Gruß Peter groß

        Antworten
        • Ben
          Ben sagte:

          Hallo Peter,

          der NB hat Serienmäßig eine Öffnungstemperatur von 86°C. Ein 71°C Thermostat würde ich eher in Autos sehen die starke Leistungssteigerungen haben oder vorwiegend auf Rennstrecken eingesetzt werden.

          Zusammengefasst 71°C Thermostat

          Vorteile:
          – Schnelleres Ansprechen falls der Motor sehr schnell der warm wird, z.b. bei Leistungssteigerung oder Rennbetrieb

          Nachteile:
          – Motor braucht länger um auf Betriebstemperatur zu kommen, im Winter kommt er vielleicht nie auf Betriebstemperatur
          – Mehr Spritverbrauch da längere Warmlauf-Phase
          – Schlechtere Schmierung da Öl lange Zeit nicht ganz auf Zieltemperatur kommt
          – Evtl. reichert sich beim Betrieb in der kalten Jahreszeit Benzin im Motoröl ab da dieses nicht warm genug wird um aus dem Öl zu kondensieren

          Insgesamt wird das Thermostat jetzt keinen Schaden verursachen, aber vermutlich höheren Verschleiß.

          lg Ben

          Antworten
  4. Matthias
    Matthias sagte:

    super Tipps wie immer, ich ergänze noch:
    Wenn es zu Überhitzung kommt, kann es auch daran liegen das die Werkstatt zu viel Frostschutz eingefüllt hat. bei mir sind aus 60/40 Wasser/ Frostschutz 40/60 geworden, mit dem Effekt das der Kreislauf sofort überhitzte, sogar im kalten winter.
    Auch empfehle ich zu Prüfen welcher Sensor für die Schaltung des kühlerventilators eingebaut ist, es gibt sie mit einschaltpunkt 97°C und 91°C, letzterer sorgt bei mir jetzt für eine dauerhaft bessere Kühlung.

    Antworten
  5. Carsten Osthaus
    Carsten Osthaus sagte:

    Hallo Ben,

    Vielen Dank für die Information. Habe den den defekten Schlauch ersetzt. Erneut getestet und festgestellt das der Schalter zu funktionieren scheint. Er löst nur etwas spät aus. (Lüfter springt an wenn die Tempnadel kurz vor H steht. Werde das Ding besser mal tauschen) – Allerdings ist nun schon wieder ein Schlauch gerissen irgendwo am Wasserrohr oder vom Kühler zum Wasserrohr – es scheint ein extrem hoher druck im Kühlsystem zu herrschen der so nicht normal ist. Was komisch ist, das der Kühlerdeckel (Ist in Ordnung da Neu / auch durch Kreuztausch getestet) nicht auslöst und den Überdruck abbaut.

    Liegt das auch am Thermosensor? Oder kann das noch was anderes sein? Das Leck ist heut nach der ersten Probefahrt aufgetaucht. Temperatur war die ganze zeit okay.

    Viele Grüße und herzlichen Dank
    Carsten

    Antworten
  6. Ben
    Ben sagte:

    Hallo Carsten,

    ich würde in dieser Situation den Temperaturschalter überprüfen, der MX-5 NA besitzt vorne und hinten jeweils einen Sensor wobei der vordere, welcher auf dem Thermostatgehäuse sitzt, für den Lüfter zuständig ist.

    Das Offizielle Vorgehen sieht folgendes zum Test vor:
    – Temperatursensor aus dem Thermostatgehäusedeckel schrauben
    – Gefäß mit Kochendem Wasser organisieren
    – Zündung einschalten und Sensor in das Wasser eintauchen
    – Springt der Lüfter jetzt nicht an, Sensor ersetzen

    Nach dem Test am besten den O-Ring am Sensor ersetzen und vor dem Einbaut mit etwas Kühlflüssigkeit benetzen.

    Alternativ kann auch der Sensor absteckt, ins Wasser gesteckt und mit einem Ohm-Meter überprüft werden. Dazu das Wasser langsam erhitzen, hier sollte sich der Widerstand linear bis 97° verändern.

    Schöne Grüße,

    Ben

    Antworten
  7. Carsten Osthaus
    Carsten Osthaus sagte:

    Ich hätte (mal wieder) eine Frage 😉
    1,9 Mx5 NA bj 1994
    Folgendes Problem: Der Motor wird im stand zu heiß und es scheint sich ein immenser Druck im Kühlsystem aufzubauen. Auch der Ventilator springt nicht an. (Heute ist der untere Kühlschlauch gerissen (Haarriss).

    Ich habe folgende Teile bereits ausgetauscht: Thermostat + Dichtung , Kühler (war nach Kühlwasserwechsel auf einmal oben rum undicht), Kühlwasser, Keilriemen und Rippenriemen, Kühlerdeckel. Der Lüfter funktioniert (über Ten und Masse getestet)
    Bei normaler Fahrt ist alles okay, die Anzeige steht konstant ein bisschen östlich über der Mitte.
    Sobald der Wagen steht und eigentlich der Lüfter nach einigen Minuten angehen sollte passiert nichts und die Anzeige klettert nach oben. Haben Sie eine Idee hierzu?

    Viele Grüße
    Carsten Osthaus

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Carsten Osthaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.