Es müssen nicht immer Originalteile sein

Ersatzteile für den Mazda MX-5 – lohnt sich die Investition in originale Teile?

Der Mazda ist ein japanisches Fahrzeug, das in Deutschland sehr häufig auf den Straßen zu sehen ist. Die hohe Qualität der Fahrzeuge, eine gute Ausstattung und leistungsfähige Motoren überzeugen Jahr für Jahr viele Käufer von neuen und gebrauchten Fahrzeugen. Der Mazda gehört zu den Autos, die eine längere Haltedauer haben und deren Motoren hohe Laufleistungen erbringen können.

Auch hochwertige und langlebige Fahrzeuge wie der Mazda unterliegen mit der Zeit dem Verschleiß. Ersatzteile können Sie direkt vom Hersteller beziehen, oder Sie entscheiden sich für den Kauf von Identteilen, die von anderen Herstellern produziert werden und deutlich günstiger sind.

Viele Fahrzeugteile unterliegen dem Verschleiß

Verschiedene Fahrzeugteile müssen während eines Autolebens mindestens einmal, oftmals sogar mehrfach ausgetauscht werden. Bremsen, Lager und Reifen, aber auch Aggregate wie die Lichtmaschine oder der Anlasser bestehen aus mechanischen Teilen, die mit der Zeit kaputt gehen können. Vor dem Kauf der Ersatzteile stellt sich die Frage, ob in originale Teile investiert werden soll oder ob Identteile on anderen Herstellern den gleichen Zweck erfüllen. Für den Mazda können Sie originale Teile in Ihrem Autohaus oder bei einem niedergelassenen Fahrzeughändler kaufen. Original Ersatzteile gibt es noch günstiger im Internet. Aber auch von Fremdherstellern bekommen Sie hochwertige Teile, die deutlich günstiger sind als die Originale, die Sie bei Ihrem Mazda-Händler kaufen oder bestellen können. Einen Unterschied zwischen originalen Ersatzteilen und Identteilen können Sie oftmals nicht ausmachen. Sie zahlen einen deutlich geringeren Preis, wenn Sie sich für den Kauf von Identteilen entscheiden. Original Ersatzteile werden häufig auch nicht direkt von Mazda, sondern von Zulieferern produziert. Die Ersatzteile von Fremdherstellern sind zum Original zu einhundert Prozent kompatibel. Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug fahren, stellen Sie keinen Unterschied zu einem originalen Ersatzteil fest. Kaufen Sie Ersatzteile wie Zylinderkopfdichtungen, das Pleuel-Lager oder andere Teile, die dem Verschleiß unterliegen, auf dem Automotive Aftermarket und profitieren Sie von einer hohen Ersparnis. Viele Autoteile sind um die Hälfte preiswerter, ohne dass Sie Einbußen in der Qualität befürchten müssen.

Mazda Zylinderkopfdichtung und andere Teile preiswert kaufen

Entscheiden Sie sich für den Kauf einer Zylinderkopfdichtung oder von einem Pleuel, das im Auftrag von Mazda produziert wurde, zahlen Sie einen recht hohen Preis, weil es sich um einen ausländischen Fahrzeughersteller handelt. Die Ersatzteile dieser Fahrzeughersteller sind in der Regel teurer. Ein Pleuellager, das Sie von einem Fremdhersteller kaufen, ist ebenso funktionell und hochwertig verarbeitet. Wenn Sie die Kosten für die Fahrzeugreparatur in einem verträglichen Rahmen halten möchten, sind Ersatzteile, die Sie vom Fremdhersteller beziehen, eine sehr gute Alternative. Wichtig ist, dass Sie die Preise gut vergleichen. Das Internet bietet Ihnen für den Preisvergleich ideale Möglichkeiten.

Bild: Mazda / Text: E&S

2 Kommentare
  1. Andreas
    Andreas sagte:

    Hallo:
    Ich suche das Lüftungsrohr am Ventieldeckel , kannst du mir da weiter helfen .
    Da ich dort einen Schlaulch habe , möchte ich es umwendern .
    Für eine Info würde ich mich freuen.
    M.f. G

    Antworten
  2. Klaus
    Klaus sagte:

    Es gibt definitiv viele Teile, die man nicht unbedingt mit Original-Teilen ersetzen muss (oder eventuell auch nicht will, siehe z.B. Auspuff). Aber kritische Teile (Fahrwerk, Bremsen, Motorinnereien, …), da würde ich auf Ersparnis verzichten und entweder original oder besser als original ersetzen (z.B. Konis, Bilstein, Öhlins beim Fahrwerk). Ob ich jetzt im Innenraum alle Clipserl von Mazda habe, ob das Dach nun mit MX-5 Logo am Reißverschluß-Schieber versehen ist oder ob da ein günstigerer Nachbau (IL, Sonnenland-Stoffdach, …) verbaut wird, ist wirklich „blunzn“. Dichtungen werden idR auch kein Problem darstellen, auch wenn ab einer gewissen Niedrigpreisklasse die Fragen nach Haltbarkeit, Passgenauigkeit, … gestellt werden sollten. Bei Teilen, die bei Versagen Gefahr für Leib und Leben nach sich ziehen oder zumindest massive, teure Schäden verursachen können, will ich persönlich nicht sparen, das könnte einfach zu teuer werden 😉

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.