Gelegentlich kann es im MX5 NA vorkommen dass statt der gewohnten Windstärke 5 nur noch ein laues Lüftchen aus dem Gebläse kommt. Die zwei Problemstellen lernt ihr in diesem Beitrag kennen… (Update 2020)

Nummer 1: Der Luftschlauch

Hinter dem Handschuhfach befindet sich rechts der Gebläsemotor und links die Klappenmechanik zur Verstellung der Lüftungsmodi und der Temperatur.
Zwischen ihnen befindet der schwarze Peter: Ein dicker Luftschlauch der sich über die Jahr etwas lockert und von der Gebläse-Einheit rutscht. Dies führt dazu das der ganze Luftdruck hinter dem Armaturenbrett entweicht und aus den Lüftungsdüsen quasi stillgelegt sind.

Nach der Demontage des Handschuhfaches (2 Schrauben – unten bei den 2 Scharnieren) kann ein näherer Blick auf den Luftschlauch geworfen werden, die Dichtflächen sind rot markiert. Es ist nicht zwingend notwendig das Handschuhfach zu demontieren – gelenkige Menschen können sich auch einfach Kopfüber in den Beifahrer-Fußraum zwängen 😉

Bei der Fixierung des Schlauchs sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, vermutlich wird er auch wieder eine Zeit lang halten wenn man ihn einfach wieder auf den Anschluss stülpt. Alternativ kann man auch die Dichtfläche auf welche der Schlauch gestülpt wird etwas mit Isolierband/Gewebe-Tape/Fensterdichtband oder ähnlichem etwas “verdicken” und somit eine straffere Verbindung herstellen. Zudem besitzt der Schlauch ein Loch welches genutzt werden kann um dort eine Schraube oder ähnliches zu platzieren.

Nummer 2: Der Gebläsemotor

Der MX5 NA besitzt nur einen sehr rudimentären Innenraumfilter in Form eines Metallgitters. Vor allem bei “Laternenparkern” können daher über die Jahre Blätter, kleine Äste oder Insekten in den Lüftermotor gelangen. Dies kann zu schlechter Leistung des Gebläses, aber auch zu unangenehmen Geräuschen führen.

Um den Lüfter auszubauen kann man sich einfach mit einer Taschenlampe bewaffnet in den Fußraum der Beifahrerseite legen. Um den Gebläsemotor aufzubauen wird einfach der Stromstecker sowie die drei Schrauben der Gebläsemotor-Halterung entfernt. Danach kann der Motor nach unten herausgenommen und gereinigt werden.

9 Kommentare
  1. Adri
    Adri sagte:

    Hi,
    habe in meinem “neuen” NA das problem, dass die Umstellung der Lüftungsmodi nicht funktioniert. Nach dem Demontieren der Mittelkonsole habe ich gemerkt dass der Bowdenzug sich beim nach links schieben nicht vollständig einfährt, wenn ich ihn aber festhalte schon. Sollte der Bowdenzug irgendwo befestigt sein oder sollte ich ihn einfach mal mit Kriechöl gängig machen?

    P.S.: Danke für den überaus informativen Blog!

    Antworten
  2. Rudolf Pitzler
    Rudolf Pitzler sagte:

    Der Luftschlauch ist eigentlich an beiden Enden mit je einem Plastik-Clip/Spreizniete gegen Abrutschen gesichert?! Auf deinem Foto sieht man das Ding rechts am Gebläsemotor, auf der Heizungsseite ist die Position an der Oberseite nicht ersichtlich, aber tastbar. Diese Spreizdinger sind wiederverwendbar.

    Antworten
    • Ben
      Ben sagte:

      Nur auf Stufe 3 und 4? Normal ist das nicht. Hast du schon überprüft ob der Luftschlauch im Beifahrer Fußraum richtig sitzt?

      Ansonsten könnte es auch sein das der Heizungskühler verstopft ist und zu wenig warmes Wasser transportiert. Diesen auszubauen ist aber ein Horrorjob, dafür muss das ganze Armaturenbrett aus.

      LG Ben

      Antworten
      • Mitch
        Mitch sagte:

        Das ist so nicht ganz richtig.
        Es gibt auf YouTube eine Anleitung auf TheCarPassionChannel wo der Wechsel ohne Ausbau beschrieben wird.
        Allerdings auf Englisch.
        VG Mitch

        Antworten
  3. Olly
    Olly sagte:

    Oft kann es passieren das Jemand mit langen Füßen, diesen Schlauch vom Lüfter tritt. Habe ich so beim zumindest beim NB festgestellt

    Antworten
  4. DrArno
    DrArno sagte:

    Hab ich an meinem auch schon gefixt, nachdem meine Freundin auf der Autobahn im Winter plötzlich eiskalte Füße bekam und auch insgesamt die Heizung nicht mehr so richtig wollte. 😉 Bin aber auch nicht sofort drauf gekommen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.