Verkabelung der Hardtop-Heckscheibenheizung

Vielen Dank für diesen Gastbeitrag über den Anschluss der beheizbaren MX-5 Hardtop-Heckscheibe an Arne Müller!

Mit schöner Regelmäßigkeit tauchen im Herbst und auch im Winter immer wieder ähnliche Fragen von NA-Fahrern in den Foren und auf facebook auf, die gerne wüssten, wie sie die Heckscheibenheizung ihres Hardtops oder auch eines neuen Verdecks mit Glasheckscheibe in Gang bekommen. Dazu gibt es einiges zu sagen (alle Angaben ohne Gewähr da teils educated guesses) :

  • Die ersten NAs haben keinerlei Vorbereitung für eine Heckscheibenheizung, dies müsste die Modelljahre 1990 und 1991 betreffen – hier müsste die Verkabelung komplett selbst gebaut werden, I.L. bietet einen Kabelsatz (Art.Nr. NA0-7851) dafür an. Natürlich kann man sich den auch selbst stricken (Zündungsplus –> Schalter –> Relais, mit dem Relais eine mit 10A abgesicherte Dauerplus-Leitung zur Heckscheibe schalten).
  • Ab Modelljahr 1992 ist der Kabelbaum vorbereitet inkl. Kontrollleuchte im Tacho über der Tankanzeige, es fehlen allerdings meistens Teile (ich habe noch keinen NA gesehen, der dahingehend komplett bestückt vom Band gelaufen ist)
  • In jedem Fall benötigt man im Kofferraum den kleinen Sicherungskasten rechts bei der Antenne und der Batterie (bei Fahrzeugen mit automatischer Antenne schon vorhanden, sonst wohl eher nicht) sowie das Relais zwischen linker Rückleuchte und Kofferraumschloss (hinter der Verkleidung). Zum Test kann man hier auch das Hupenrelais benutzen.

  • (Vermutung, Bestätigung steht noch aus) Die Betätigung läuft sowohl beim 1.6 116PS und 90PS über die Lüftung (ab Stufe 1 oder 2, ist möglicherweise unterschiedlich) und schaltet sich selbstständig nach einiger Zeit wieder ab. Beim 1.8/1.9 131PS ist ein Schalter im Armaturenbrett vorgesehen, eine automatische Abschaltung gibt es hier nicht. Die Angabe im Handbuch, welche Variante zutrifft, hat sich bisher immer als passend erwiesen.
  • Beim 1.6 benötigt man noch das Timer-Relais, der Einbauort ist im unterm Armaturenbrett in der Nähe der Lenksäule, wo noch einige andere Relais verbaut sind.

  • Beim 1.8 benötigt man den Schalter. Im Modelljahr 1994 mit dem alten Armaturenbrett ist der Einbauort des Schalters in der Mittelkonsole unter dem Radio neben dem Schalter für die elektrischen Spiegel (ggfls. ebenfalls nicht vorhanden), die Stecker vom Kabelbaum liegen aber bis direkt hinter die Blenden. Da beim neueren Armaturenbrett an dieser Stelle teils die Leuchtweitenregulierung sitzt, ist der vorgesehene Einbauort des Schalters ab 1995 noch unklar.

 

 

 

 

(Visited 79 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.