Ölverlust beim MX-5 NA (Drehwinkelgeber)

Bei fast jedem NA den ich für mich oder Freunden angeschafft habe, war „Ölverlust“ ein Thema. Der viele Verkäufer sind allgemein der Meinung „die ölen doch alle“.
Mehr dazu –  wieso diese Aussage nicht stimmt – und wie man die meisten schmierigen Probleme kostengünstig beseitigen kann, in diesem Artikel…

Auf Platz 2 hinter der Bremsflüssigkeit im Kupplungskreislauf kommt die Dichtung des Drehwinkelgebers auf der Liste der Top Dinge im MX-5, die gerne 20 Jahre lang nicht gewechselt werden.

Der Sensor versteckt sich hinter der Einlasslockenwelle, links hinter dem Ventildeckel.

MX-5 NA Ölverlust Getriebe

Es gibt definitiv angenehmere Arbeiten als den Ausbau dieses Sensors. Nichtsdestotrotz ist es auch als Laie möglich, diese Arbeit durchzuführen wenn man eine handvoll Dinge beachtet werden. Allgemein ist es zu empfehlen, auch gleich die Ventildeckeldichtung zu wechseln, da auch sie gerne vernachlässigt wird und der Sensor ein- und ausbau durch den gewonnenen Platz viel angenehmer wird.

MX-5 NA Ventildeckel entfernen

Zu Beginn müssen die Zündkabel aus dem Weg (am besten an der Spule die Kabel angesteckt lassen – erspart beim Zusammenbau das rätseln welches Kabel wo hingehört). Danach müssen die 11 Chromschrauben raus – die beiden an der Front des Deckels dürfen bleiben. Nun kommen die oberen Schrauben der Zündspule weg, theoretisch sollte auch die untere entfernt werden – aber aus Zeit bzw. „Faulheitsgründen“ kann sie auch bleiben. Zu Guter letzt müssen noch die Kurbelgehäuse Be- und Entlüftungsschläuche abgezogen werden, bevor der Deckel nach vorne oben abgenommen werden kann.

MX-5 NA Drehwinkelgeber markieren

Bevor der DWG bewegt wird sollte er unbedingt mit einem Edding markiert oder per Schraubenzieher mit einer Kerbe versehen werden. Wird der Sensor in einer anderen Position wieder eingesetzt stimmt der Zündzeitpunkt nicht mehr, was sich in Performanceverlust oder einem Motorschaden äußern kann.

MX5 NA Drehwinkelgeber Schrauben

Der Drehwinkelgeber wird von insgesamt drei Schrauben an Ort und Stelle gehalten, zwei davon befinden sich oben an einer Art Brücke (am Bild bereits entfernt). Die Letzte, sie befindet sich an der Rückseite, dient dazu die Einstellung des Sensors zu fixieren. Für Leute die den Ventildeckel nicht entfernen: Es reicht die linke der Brückenschrauben sowie die Fixierschraube zu entfernen um ihn abziehen zu können. Wichtig ist es ebenfalls sich zu merken, wie das Rädchen des Sensors beim Ausbau gestanden hat, es besitzt einen dicken und einen dünnen Flügel und passt nur ein eine Position in die Rille der Einlassnockenwelle.

MX-5 NA Einlassnockenwelle Drehwinkelgeber

Drehwinkelgeber Flügel

Man erkennt gut wie platt und hart die alte Dichtung bereits war. Gut zu sehen ist auch, dass sich vor und hinter der Dichtung Öl befindet – ein  Zeichen dass hier ein Leck vorhanden war.

MX-5 NA Drehwinkelgeber Ölverlust

Mit einem Schraubenzieher kann das alte „Hartgummi“ einfach entfernt werden.

mx5 na Drehwinkelgeberdichtung entfernen

Nach einer kleinen Reinigung und mit der frischen Dichtung bestückt sieht das Ganze gleich wieder viel besser aus, vor dem Einbau sollte die Dichtfläche noch dünn mit etwas Motoröl bestrichen werden.

mx5_na_drehwinkelgeber_dichtungneu

Der Wechsel der Ventildeckeldichtung braucht keine große Beschreibung, einfach die Alte herauslösen und die Neue in die Rille drücken:

mx5_na_ventildeckeldichtung

Pro-Tipp: Wer den Ventildeckel wirklich dicht haben will, muss auf die Ecken (am DWG und hinter den Nockenwellenrädern) etwas Dichtmasse auftragen. Dabei sollte darauf geachtet werden dass keine Masse in den Motor kommt da größere Klumpen die kleineren Ölkanäle blockieren können! Ich benutze für solche Dinge immer das blaue „Hylomar„, ich habe davon immer 2 Tuben in der Garage. Die Montage der Wasserpumpe klappt z.B. viel besser, wenn man die Papierdichtung beidseitig dünn damit bestreicht da die Dichtung sonst ständig abgeht. Aber auch wenn alte Wasserschläuche nach dem Abziehen nicht mehr ganz dicht halten wollen, kann ein dünner Film von diesem blauen Zeug Wunder wirken.

mx5_na_ventildeckel_dichtmasse

Die Schrauben des Ventildeckels sollten nach einem gewissen Muster – von innen nach außen  – festgezogen werden. Erfahrungsgemäß muss man ca. 3 mal nachziehen bis die Dichtung überall perfekt sitzt und alle Schrauben fest sind. All zu stramm sollten die Chromschräubchen nicht angezogen werden, 11NM reichen. Dazu einfach die Ratsche mit 3 Fingern am Kopf halten und sich vorstellen man dreht eine Mineralwasserflasche fest zu 😉

mx5_na_ventildeckel_schrauben

Bildergallerie:

mx5_na_Nockenwellen_4 mx5_na_Nockenwellen_3 mx5_na_Nockenwellen_2 mx5_na_Nockenwellen_1 mx5_na_ventildeckel_schrauben mx5_na_ventildeckel_dichtmasse mx5_na_ventildeckeldichtung mx5_na_drehwinkelgeber_dichtungneu mx5_na_drehwinkelgeber_dichtung_entfernen mx5_na_DWG_altedichtung mx5_na_einlassnockenwelle Drehwinkelgeber Flügel MX-5 NA Drehwinkelgeber markieren mx5_na_ventildeckel_demontage mx5_na_drehwinkelgeber_position mx5_na_300tkm_titelbild

18 Comments on “Ölverlust beim MX-5 NA (Drehwinkelgeber)”

  1. Hallo
    Habe auch ein Problem mein mx 5 na Bj 91
    Fährt ca 10km normal dan fängt er an der Ampel plötzlich an zu Schwanken im Leerlauf und geht aus und ca 30 Minuten passiert garnichts mehr.
    Beim Versuch zu starten dreht der Motor aber der Wagen geht nicht an.
    bis der Wagen abkühlt.
    Danach startet er ganz normal wieder und das ganze Spiel geht von vorne los.

  2. Hallo Ben,

    also, danke für diese Anleitung, so traue ich mir auch zu, den Ventildeckel mal selber runter zu bauen, falls es nötig wird.##

    Habe heute erstmals den Luftfilterkasten abgebaut. Um zu schauen, ob da an der Krümmerdichtung was undicht ist, wollte ich das Hitzeschutzblech ausbauen, das ging aber nicht am Luftfilterkasten vorbei.

    Leider läuft der MX 5 Na ja nicht ohne den Luftfilterkasten, muss also alles wieder zusammenbauen, ohne Hitzeschutzblech. Das soll dann aber später wieder reingebaut werden.

    Die Lambdasonde sieht echt ugli aus… sollte ich die gleich neu machen ?

    Ich bin der Horst, der Freund von Silvia mit dem extremen Abgasproblem.

    Nach Kurbelgehäuseentlüftungsventiwechsel hat er noch mal 20 Minuten wie irre gequalmt währen der Fahrt, jetzt ist der Qualm weg.

    nur die ASU hat er nicht bestanden, also bekommt er jetzt:

    neue Zündkerzen
    neue Zündkabel
    neuen Luftfilter

    zudem eine Ölschlammspülung mit danach neuem Öl und Filter

    Wie geht das mit dem Ethanol 85 hinzugeben für due ASU ?

    Kann ich ohne Spezialwerkzeug die Ventile ersetzen ?

    Liebe Grüße

    Horst von Silvia

    P.S.: womit behandle ich am einfachsten aber wirkungsvoll Rostige Stellen im Motorraum unter dem Luftfilterkasten und wie schweiße ich die hinteren Bleche am Holmboden ?

    1. Hallo Horst,

      gut zu hören das zumindest der Qualm verschwunden ist 😉
      Mit einem Trick läuft der MX-5 auch ohne Luftfilterkasten: Den Luftmengenmesser angesteckt lassen und die Klappe mit einem Gegenstand auf 1-2cm geöffnet blockieren. Der MX-5 hat eine Not-Funktion im Falle eines Unfalles: Registriert der LMM keinen Luftdurchfluss stoppt die Benzinpumpe.

      Kabel, Kerzen und Luftfilter sind schonmal ein guter Tipp falls diese sehr alt sind. Hast du die Werte der Abgasmessung noch? Falls der HC-Wert zu hoch war lag das vermutlich an einen der 2 Dinge die du tauschen willst.
      Ethanol E85 kann man (meiner Meinung nach ) bis zu 40% beifügen, riecht etwas nach Schnaps aus dem Auspuff und die Abgaswerte werden besser weil Ethanol recht sauber verbrannt wird.
      Meinst du die Ventile oder die Ventilschaftdichtungen? Für diese Arbeit muss entweder der Zylinderkopf herunter oder der Brennraum per Kompressor unter Druck gesetzt werden damit die Ventile nicht hinein fallen, man bräuchte dafür außerdem einen Ventilfederspanner.

      Oberflächlich rostige stellen schleife ich immer gründlich mit einem Drahtbürstenaufsatz per Bohrmaschine, danach mehrmals mit Phosphorsäure einpinseln und anschließend mit einer Rostschutzgrundierung und Lack versiegeln. Wenn du die Originaloptik auch im Motorraum erhalten willst gibts von Mazda jede Originalfarbe in kleinen Sprühdosen-Sets mit Basis und Klarlack zu kaufen.

      Gruß,

      Ben

  3. Hallo,

    sehr schöne, bebilderte Beschreibung, da hast Du Dir viel Mühe gegeben, lobenswert. Ich habe gestern erst die besagte Dichtung am DWG gewechselt. Dazu ist es allerdings nicht notwendig den Ventildeckel abzunehmen, da schießt Du übers Ziel hinaus! Ist zwar alles bisserl enger beim Ausbau des DWG, aber dann hat man auch nicht das Problem den Deckel eventuell nicht mehr dicht zu bekommen. Ging prima. 20 min Arbeit und jetzt ist alles wieder dicht :-). Also weiter so, super Beschreibung.

    Beste Grüße

    Andreas

    1. Hi Andreas, vielleicht bin ich einfach etwas grobmotorisch veranlagt. Ich habs irgendwann aufgegeben und nehme der einfachheit immer den Deckel runter.
      Wers auch ohne schafft ist umso besser dran 😉

      Schönen Gruß,
      Ben

  4. hallo,
    finde Deinen Beitrag super gemacht.Habe seit 2014 einen MX5 Na
    Bj.1993 habe bald auch das Eine oder Andere zu machen.
    Mein bisheriges Schraubermobiel ist ein E30 Bj.1984.
    Habe Ihn eingemottet.
    vielen Dank für Deine Doku.

  5. Hallo! Wow, tolle Seite, echt klasse. Ist der Motor des 1.9er NB identisch, wenn es um die Tipps hier geht? Habe einen besichtigt, der am Getriebe ölig war. nicht allzusehr, aber nun möchte wissen , ob es überhaupt das Getriebe ist, was schwitzt, oder ob das Öl von oben kommt. Danach sah es beim Schauen auf der Bühe mit Lampe nämlich nicht aus. Schwitzt das Getriebe selbst und wie unterscheide ich das am besten?
    hier ein Link zum Bild, das ich geschossen habe:

    http://www.cx3-forum.de/gallery/userImages/e7/1561-e7862620-large.jpg

    und was mir noch auffiel ist das hier:

    http://www.cx3-forum.de/gallery/userImages/fd/1563-fd75567d-large.jpg

    Wie ist das zu beurteilen? Über Hilfe wäre ich wirklich dankbar. Viele Grüße – Michel

    1. Hallo Michel!

      beim NB fällt der Drehwinkelgeber als Ursache aus, da Mazda bei diesem Modell auf einen moderneren (Induktiven)Sensor in der Nähe der Riemenscheibe setzt.

      Den Fotos nach schwitzt entweder der hintere Kurbelwellensimmering oder der Getriebeeingangswellensimmerring. Wenn ich mich nicht täusche sieht man am Bild wie die Ölspur zum Ablaufloch des Getriebes führt. Das ganze ist nicht weiter dramatisch solange das Loch nicht von innen verstopft, ansonsten könnte der Ölstand in der Getriebeglocke anstiegen und die Kupplung „schmieren“ -> nicht gut 😉
      Dieser Mangel ließe sich im Zuge eines Kupplungstausches relativ einfach beheben. (Siehe Artikel zum Kupplungstausch hier auf der Seite)

      Auf dem zweiten Bild sieht es so aus als würde der Öldrucksensor (wenn dieser beim NB an der selben Stelle wie beim NA sitzt) etwas undicht ist. Hier sollte glaube ich eine neue Dichtung reichen.

      Falls du planst einen NB oder NBFL zu kaufen würde ich das Hauptaugenmerk auf Rost an den Längsträgern, Schwellern, Radläufen und in der nähe des vorderen Motorträgers legen.

      Schönen Gruß aus Österreich,

      Ben

      1. Hallo Ben, genau so ist der Plan den Kauf betreffend. Das Auto steht wirklich gut da, gern würde ich dir mehr Bilder zeigen. vielleicht sendest du mir per Mail eine Tel.Nr für Whatsapp, nur so eine Idee. Über deine Meinung würde ich mich freuen.
        Im Motorraum, an den Schwellern, am Unterboden und bei eingeschlagenen Rädern an den dann sichtbaren Teilen der Träger war kein Rost vorhanden. Augenscheinlich wird der Wagen schon Jahre nur im Sommer gefahren.
        Ich möchte ein möglichst unkompliziertes Auto und ungern direkt mit neuen Baustellen angfangen, zumal ich nicht selbst schraube. Nun konnte dieser MX direkt auf einer Bühne angeschaut werden und der Eindruck war wirklich gut.

        Wo sehe ich den Rost der Motorträger am besten?

        Sind die Ölaustritte deiner Meinung nach schön TÜV relevant?

        Viele Grüße und Danke. Michel

        1. Hi Michel,

          so richtig sicher kann man sich eigentlich nur sein wenn man mit einer Sondenkamera in die Hohlräume schaut. Wenn die Längsträger okay sind und der Vorbesitzer Sommerbetrieb nachweisen kann sollten die restlichen Rostzonen auch okay sein. Evlt. hilft hier ein Ankauftest beim ADAC.

          Fauregel fürs Pickerl bzw. TÜV bei euch: Herrscht Tropfenbildung ist es ein schwerer Mangel, ist es einfach nur ein Öliger Belag is es ein leichter Mangel. Ich würde die Stelle säubern, 20-30 Minuten fahren und danach noch einmal die Situation prüfen.

          Du kannst mir gerne weitere Bilder an ben (ät) mxfive.at schicken.

          lg

          Ben

          1. Danke für die Tipps. die Mail sollte dich bald erreichen. Viele Grüße!

  6. habe heute auch die Dichtung am DWG gewechselt, ohne den VD zu entfernen, um die hintere Schraube zu lösen habe ich einen Gelenkschlüssel verwendet, hatte dadurch einiges mehr Platz als mit einem Ringschlüssel …

  7. Hy Chris,

    hast du schonmal kontrolliert ob der Motor wo Falschluft bekommt? Das geht am besten mit Startpilot oder Bremsenreiniger. Neuralgische Punkte wäre die Stelle zwischen Ansaugbrücke und Zylinderkopf sowie der Ansaugschlauch.
    Wenn er durch eine kaputt Dichtung Luft ansaugt dann kommt es zu unkontrollierten Drehzahlen und das Steuergerät versucht ständig zu korrigieren….daher könnte das Schwanken kommen.

    Das metallische Geräusch hört sich nach einem Hitzeschutzblech an, am besten mal jemanden gasgeben lassen und beim Krümmer-Hitzschild, Verbindungsrohr und beim Kat lauschen.

    lg

  8. Hallo Ben,
    also die Drehzahl verändert sich minimal im Leerlauf. Habe jetzt auch gemerkt dass er ruckelt wenn ich nach dem beschleunigen vom Gas gehe. Also zbsp im 5. Gang von 80 auf 90 beschleunige und dann vom Gas gehe. Außerdem habe ich gemerkt dass er bei ziemlich genau 2000 Umdrehungen ein rasseln bringt. Dieses hört sich metallisch an und ist sowohl beim Gastspiel ohne Gang als auch beim Fahren zu hören. Weiß nicht ob es da einen Zusammenhang gibt.

    Danke für deine Hilfe.
    Lg

  9. Hi,

    erstmal danke für deine bisherigen Hilfestellungen.
    Habe bei mir die Zündkerzen, Zündkabel und Dichtung getauscht.
    Jetzt wollte ich mich auch an den Drehwinkelgeber trauen und hatte aber Probleme die hintere Schraube zu lösen da alles sehr eng ist und oberhalb viele Leitungen langführen.

    Hast du einen Werkzeugtip? Bzw eine rangehensweise für mich?

    Dann habe ich noch eine andere Sache bei der ich hoffe dass du mir helfen kannst.
    Mein MX5 BJ91 hat im Leerlauf ganz minimale Schwankungen an der drehzahlanzeige… Wie ein zittern gelegentlich. Ist das normal oder woran könnte es liegen?

    Beste Grüße
    Chris

    1. Hallo Chris,

      ja die Schrauben hinten können ziemliche Quälgeister sein.
      Bei mir hats bis jetzt noch immer mit einem Ringschlüssel funktioniert: diesen von links hinter der Unterdruckleitung ansetzen und so gut es geht nach oben ziehen. Nach 2-3 mal sollte es dann klappen die Schraube mit 2 Fingern weiterzudrehen.

      Verändert sich denn die Drehzahl oder nur die Anzeige? Probleme mit der Anzeige könnten von einer mangelhalften Masse-Verbindung kommen.

      Schönen Gruß,

      Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.